VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

ITALIEN

Die drei Elemente

Feuer, Wasser und Fels

(Vom Ätna bis zu den Äolischen Inseln)

5 Tage ab 14.05.2003
14 Teilnehmer
für NT-PLUS
mit Stehning Reisebüro
Die Insel Sizilien

Die drei spannenden Naturelemente Feuer, Wasser und Erde sind die Themen dieser Reise. Der quasi dauertätige Vulkan Stromboli auf der gleichnamigen Insel steht für das Feuer, der wunderschöne Seeweg zu dieser äolischen Insel steht für das Wasser und die Gebirgsdurchfahrt nördlich des Vulkans Ätna, sowie die Alcantaraschlucht stehen für das Element Erde.

Eine ca. dreistündige Besteigung auf den Vulkan Stromboli bis in die Dunkelheit ist der Höhepunkt der Reise. Kulturell interessant ist ein kurzer Blick in die antiken Hinterlassenschaften von Griechen und Römern in Taormaina und Catania.


Reiseablauf

1. Tag: Anreise zum Flughafen in Deutschland und Flug bis Catania. Bis zum Mittag werden wir in Catania auf Sizilien eingeflogen sein und starten gleich mit einem privaten Kleinbus zur nahen Küste nördlich von Catania durch. Dort liegen malerisch zwischen kleinen Fischerorten die Zyklopeninseln. Diese Inseln sind ehemalige Vulkanschlote und kennzeichnen den Beginn der Aktivität im Gebiet des heutigen Vulkans Ätna. Nach einem Eis und Kaffee geht die Fahrt hinauf in die malerische Stadt Taormina. Nach einem kurzen Empfang im Hotel St. Domenico Palace***** beziehen Sie Ihre Zimmer. Es folgt die Vorstellung unseres Programms. Mit einem Menu im Hotel und anschließendem Bummel durch die Gassen der Altstadt von Taormina endet der Tag.


2. Tag: Nach einem guten Frühstück reisen wir zunächst mit einem privaten Bus an die Nordküste Siziliens bis zur Hafenstadt Milazzo. Von dort geht es mit einem Tragflügelboot quasi wie ein fliegender Fisch bis zur Insel Stromboli. Das direkt am Strand gelegene Park Hotel Sirenetta**** wird unsere behagliche Unterkunft für die nächsten 2 Nächte. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um beispielsweise schwimmen zu gehen. Abends finden wir uns gemeinsam im Hotelrestaurant ein und genießen ein Menu.


3. Tag: Am späten Vormittag fährt uns ein kleines Inselboot zum Dorf Ginostra, von wo wir gemütlichen den teilweise steilen Pfad zu den Gipfelkratern des Vulkans hinaufsteigen werden (ca. 3 Stunden mit Picknick). Eruptionsgeräusche erwarten uns auf der rund 920 m hohen Vulkanspitze und mit Einbruch der Dunkelheit erleben wir ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Mit Taschenlampen erfolgt der Abstieg bis in eine rustikale Pizzeria mit Vulkanblick. Dort werden wir verköstigt und es gibt sicherlich allen Grund zu feiern. Mit einem ca. vierzigminütigen Spaziergang erreichen wir das Hotel Sirinetta.

Einstieg zur Bootstour um die Insel Stromboli An der Feuerrutsche Strombolis Warten auf die Dunkelheit (Marco von NT-Plus
Lavafluss in der Dämmerung Aufstieg zum Krater von Vulcano Der harte Kern ist oben zwischen Schwefel und Gas
Bilder: Ein paar Erinnerungen an den Vulkanabend auf Stromboli und die Besteigung des aktiven Kraters auf Vulcano.

4. Tag: Ein Tragflügelboot wird uns heute auf die Insel Vulcano bringen. Dort stehen zwei Optionen für den Nachmittag zur Auswahl. Zur Entspannung ist das Bad in warmen vulkanischen Schlammquellen mit angeblicher Heilwirkung möglich, oder eine dreistündige Exkursion auf den aktiven Vulkan der Insel. Die Übernachtung und das Abendessen finden in einem Hotel**** statt.


5. Tag: Nach dem Frühstück reisen wir mit einer Fähre zurück nach Milazzo und weiter mit dem Bus durch ein wunderbares Gebirge bis zur Alcantara Schlucht. Dort hat sich der einzige ständig Wasser führende Fluss Siziliens tief in den vulkanischen Fels eingeschnitten und bietet eine sehenswerte Kulisse. Von dort geht die Fahrt via Catania, wo wir je nach Abflugzeit das Zentrum besichtigen werden, bis zum Flughafen. Abflug von Catania am Nachmittag und Ankunft in Deutschland


VEI hat es außerordentlich gefreut, dass Euch die ungewöhnliche Reise gut gefallen hat und bei einigen sogar ein bleibendes Vulkaninteresse hervorgerufen hat. Vielen Dank für die tolle Mitarbeit von Frank Schmitz (Stehning Reisebüro: frank.schmitz@stehning.de) und für die Fotos, die ich von Euch erhalten habe.


Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!