VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service
Christian F.: "Erleben statt sehen am aktiven Vulkan!"

Exposé von Terrascience und VEI


Es kracht und zischt, rotglühende Lava fliegt durch die Luft. Christian ist an einem aktiven ausbrechenden Vulkan, voll in sienem Element mit gnazer Leidenschaft. Und doch nimmt er die Ereignisse ganz anders war als viele Vulkanbesucher, denn Christian hat nur 7 % Sehkraft und ist damit als schwerbehindert eingestuft.
Mit seinem Handikap ist Christian am 25. Oktober 1974 in Hamburg geboren worden. Eingeschult wurde er 1981 in eine "Schule für Blinde und Sehbehinderte", den Realschulabschluss erlangte er aber auf einer "normalen Schule" 1991. Mit technischen Hilfsmitteln findet er sich heute in seinem Beruf bestens zurecht.
Trotz Christians Sehbehinderung ist die ungewöhnliche Welt der aktiven Vulkane zu seinem Hobby geworden. Mit großen Mühen und starkem Willen hat er es geschafft sich den lebendigen und eindrucksvollen Feuerbergen physisch immer mehr zu nähern und intensivst zu erleben, was andere vielleicht nur oberflächlich sehen. Seine rechte Hand - oder vielmehr Auge - auf vielen Reisen zu den aktiven Vulkanen weltweit war Christoph (VEI). Im Team haben sie selbst steilste Vulkane in Afrika, Indonesien und Kamtschatka bewältigt.


Geburtstagsfeier von Christian am Ätna

Geburtstagsfeier von Christian im Gelände am Ätna, Sizilien

Wahrscheinlich würde er heute ein ganz normales Leben als Sehbehinderter führen, hätte er nicht zufällig, 1987 den Urlaub mit seinen Eltern auf Lanzarote verbracht. Dort erwachte sein Interesse für Vulkane, das ihn bis heute nicht mehr losgelassen hat. Auf seinen ersten Reisen, zusammen mit seinen Eltern und Freunden entdeckte er, das Vulkanausbrüche mit allen Sinnen erlebbar sind, die Augen nur eine der vielen Komponenten sind. Der scharfe Geruch nach Schwefelwasserstoff, die Hitze der glutflüssigen Lava, die lauten Geräusche der Ausbrüche und das wackelige Gefühl beim Betreten erkalteter Lava, aus all diesen Eindrücken entsteht Christians eigenes Bild seiner Umwelt, sein eigenes Erleben.

Christian mit Gruppe am Krater des Ätna

Christian mit Gruppe am Krater des Ätna

Auf der Suche nach Gleichgesinnten durchsuchte er das Internet und stieß dort auf Christoph W., einen Reiseveranstalter speziell für Vulkantouren. Nach anfänglicher Skepsis willigte Christoph schließlich ein, Christian im Sommer 2001 mit auf den sizilianischen Vulkan Ätna zu nehmen. Unterwegs beeindruckte Christoph der Mut, die Begeisterung und die Hartnäckigkeit des "Blinden" so sehr, das sie Freunde wurden. Durch diese Freundschaft kann Christian nun seine Vulkanleidenschaft voll ausleben. Zusammen schafften Sie anspruchsvolle Vulkan-Touren in Costa Rica und Indonesien.

Christian beim VEI-Eifeltreffen

Christian (Links im Bild) beim VEI-Eifeltreffen

Christoph weiß worauf er bei der Routenwahl für Christian achten muss. Auf schwierigen Wegen geht er voraus und ersetzt verbal seine Augen. Christians größter Traum war es, einmal die fantastischen Vulkane Kamtschatkas und Ostafrikas zu bereisen, auch wenn er damit an die Grenzen seiner sehtechnischen Möglichkeiten stoßen würde. Im Sommer 2005 gelangte er schließlich mit VEI in die wilde Natur Kamtschatkas und im Frühjahr 2006 sogar auf den sehr steilen Vulkan O. Lengai in Tansania (mit Filmteam). Nun steht Vanuatu als Reisewunsch vor der Umsetzung, sicher eine der ganz großen Herausforderungen für Christians feurige Leidenschaft.


Drehbuchvariante (Filmbegleitung teils schon erfolgt):
In Hamburg stellt Christian uns seine tägliche Umgebung vor, lässt uns teilhaben an seinem Alltag (Beruf) und seinen Reisevorbereitungen. Seine Mutter (Vater ist verstorben) und Freunde kommen zu Wort, die uns ihre Meinung über den Weltenbummler mit Handikap schildern. Ein VEI-Jahrestreffen mit Vulanfreunden in der Eifel kann ein Einstieg in die "Szene" sein.
Mit einer Verabschiedung zu Haus und dem Rucksack packen steigt Christian in ein neues Vulkanabenteuer ein. Zusammen mit seinem Freund und "Wegbegleiter" Christoph wird er in einer kleinen Reisegruppe aufbrechen, wobei die kleinen Schwierigkeiten bei so einer Reise aufgezeigt werden. Beim Trekking an den Vulkanen soll Christian intensiver portraitiert werden. Im Originalton soll ein Dialog zwischen Christian und der Kamera entstehen, der seine Sicht und Eindrücke schildert.


Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2009 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!