VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Krakatau/INDONESIEN Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

Chris IRONMAN Geschichte 2014


Vom Wunsch zur Wirklichkeit - viele Jahre vergingen !

Da eine Große Anzahl von VEI Mitreisenden und Freunden wissen wollte, wie Chris Triathlon Geschichte 2014 ausging, hier das Feedback !

Angefangen hatte alles vor einigen Jahren durch meinen Triathlon erfahrenen Freund Michael mit einem Fitness -Tri in Sassenberg. Ein Jahr darauf wurde unser Triathlon Treffen unter Freunden und Familie auf die olympischen Distanz erweitert, was immer noch Spaß war. Es folgen Mitteldistanzen und schließlich einige Halbdistanzen, mit immerhin 1,9 km Schwimmen, 90 km Radrennen und einem 21 km Halbmarathon.
Das ein Hobbysportler wie ich, mit eingeschränktem Trainingsspielraum, je eine Langdistanz absolvieren könnte, hatte ich bis zum Jahr 2013 nicht so recht geglaubt. Nach einem problemlosen Abschluss der Challenge Halbdistanz im Kraichgau 2013 mit rund 5,5 Stunden und mathematischer Hochrechnung auf das Doppelte, fasste ich dann den Beschluss, die Langdistanz, respektive IRONMAN, einmal zu versuchen.
Im Frühjahr 2014 war also intensiveres Training von Nöten, was zu einer neuen persönlichen Marathon Bestzeit von 2 Stunden und 54 Minuten beim Trollinger führte und erstmals unter die Top 10 bei einem größeren Straßenrennen. Dann rückte der Termin des ausgesuchten Ironman in der Lausitz näher und mit unbefriedigtem Training und schmerzenden Knien auch einige Skepsis ob der Aufgabe.
Und dann war der 30. August da, ein Morgen mit 14 Grad Celsius am Dreiweiberner See und dem Startschuss um 7 Uhr. Die Schwimmstrecke mit 3,8 km wie ein Zehntel durch den Ärmelkanal in knapp 1,5 Stunden. Danach leider im strömenden Regen auf das Rennrad (Leihgabe meines Schwagers Markus) und mit rund 32 km pro Stunde die 180 km, etwa wie von Köln nach Frankfurt, langsam besserem Wetter entgegen. Zum Abschuss und mit schwindendem Zweifel dann meine Paradedisziplin der Marathon, der dann mit gut 3,5 Stunden relativ flott ablief. Dazu kamen noch 10 Minuten für die Wechsel.
Mit 10 Stunden und 52 Minuten mit Arbeitspuls war ich um kurz vor 18 Uhr im Ziel. Ein unbeschreibliches Gefühl. Fazit: Geht nicht mal so eben zwischendurch; macht irre viel Spaß vom Trainingsstart bis zum ‚Finishen'; ist hart, hat aber auch viel zum Lachen; und wer den IRONMAN mal probieren möchte, dem kann ich die super toll organisierte und sympathische Veranstaltung in der Lausitz sehr empfehlen:
"www.knappenman.de" !


Chris Kanppenman 2014 Chris Kanppenman 2014 Chris Kanppenman 2014
Startschuss zum Schwimmen im Dreiweiberner See mit 19 Grad Celsius im Neoprenanzug. Nach 3,8 km ging es raus aus dem Wasser ...
Chris Kanppenman 2014 Chris Kanppenman 2014 Chris Kanppenman 2014
... die ersten km Rad waren wegen Regenschauern leider immer noch nass. Das Laufen in der Sonne machte auch nach 180 km auf dem Rad noch relativ viel Spaß.
Chris Kanppenman 2014
Chris Kanppenman 2014

Und hier noch das
Fitness Phsychogramm:

Chris Weber City Triathlon

Copyright Christoph Weber (c)VEI 2014 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten.)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum